Neue Perikopenordnung

 

Am 1. Advent 2018 wurde EKD-weit die neue „Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder“ eingeführt. In ihr ist geregelt, welche biblischen Texte an einem bestimmten Sonn- oder Festtag im Gottesdienst gelesen werden und welche Texte Grundlage der Predigt sind. Wie zuvor sind für jeden Sonntag des Kirchenjahres drei Lesetexte (alttestamentliche Lesung, Evangelium, Epistel) sowie drei weitere Predigttexte vorgesehen.

Die bisherigen Predigttextreihen sind allerdings zugunsten einer besseren Durchmischung der Textgattungen aufgegeben worden. Die neue Perikopenordnung hat am 1. Advent 2018 mit der neu durchmischten Reihe I begonnen.

Die neue Ordnung umfasst außerdem mehr alttestamentliche Texte als ihre Vorgängerin und bietet eine größere Vielfalt an biblischen Büchern und Themen. Gut 100 Texte sind neu in die Perikopenordnung aufgenommen worden.

Predigthilfen dazu werden in der aktuellen Predigtvorbereitungsliteratur angeboten. Darüber hinaus stehen unter www.stichwortp.de weiterhin die in der Erprobungszeit erarbeiteten Predigthilfen zu den neu aufgenommenen Bibeltexten zur Verfügung. Außerdem werden wir hier künftig Predigten zu den neu hinzugekommenen Perikopen einstellen.

Auf dieser Seite werden Sie auch die jeweils aktuellen gottesdienstlichen Texte für die Sonn- und Feiertage finden.Diese Seite befindet sich allerdings gerade im Aufbau steht deshalb noch nicht in vollem Funktionsumfang zur Verfügung steht.

Schon jetzt finden Sie hier eine Übersicht der einzelnen Texte und der Tages- und Wochenlieder.

Mit der Einführung der neuen Perikopenordnung zum 1. Advent hat sich bei vielen Perikopen die Predigttextreihe oder der Sonn- und Feiertag geändert, an dem sie im Gottesdienst gelesen werden. Mithilfe dieser Tabelle können die neuen und die alten Perikopenreihen abgeglichen und alte Predigthilfen weiterhin ohne großes Suchen genutzt werden.